Leitbild der österreichischen Sport- und Skihaupt- und Mittelschulen

( Haupt-/Mittelschulen mit allgemein sportlichem Schwerpunkt)

 

Die österreichische Sport-/Skihaupt-/Mittelschule* sichert durch ihre fachliche, sachliche und methodische Kompetenz und den Einsatz von hochqualifizierten Bewegungs- und Sporterziehern eine vielfältige, allgemeinsportliche, altersgerechte Ausbildung der Schüler/Innen auf unterschiedlichen Niveaus, den individuellen Begabungen angepasst. Somit ermöglicht sie die frühzeitige Erkennung von Talenten, ihre Heranführung zum Leistungs- und Spitzensport und ihre Integration in geeignete Fachvereine.

 

Neben vielfältiger, freudvoller Bewegung fördert sie den Leistungswillen und die Leistungsbereitschaft als persönlichkeitsbildende Elemente. Sie schafft durch die Vorbereitung von und der Teilnahme an Wettkämpfen beste Voraussetzungen für die Entwicklung der Sach-, Selbst-, und Sozialkompetenz der Schüler/Innen.

 

Die österreichische Sporthauptschule/Skihaupt/-Mittelschule erzieht zu einem hohen Körper- und Gesundheitsbewusstsein durch Erkennen der Wechselwirkungen von vermehrter sportlicher Betätigung und physischer und psychischer Gesundheit. Sie beinhaltet eine umfassende sportmedizinische Untersuchung.

 

Die SchülerInnen werden motiviert, ihr erworbenes Wissen und Können weiterzugeben

 

*               Basierend auf rechtlichen Grundlagen nach § 19 SchOG:

*               Eigener Lehrplan

*               Eigene Stundentafel

*               Sportärztliche Eingangsuntersuchungen

*               Eignungsüberprüfung

*               Fachkoordinator BSP

*               Schulveranstaltungsverordnung