Unser Schulprofil


Unsere Arbeit ist geprägt durch ein enges Zusammenwirken von Schülern, Lehrern, Schulleitung und Eltern. Ziel ist es, einen Lern- u. Lebensraum zu schaffen, der die Schüler fordert, die Entwicklung der Persönlichkeit fördert und den individuellen Stärken von Schülern und Lehrern Raum gibt. Sport als Quelle für die körperliche und geistige Fitness ist uns ein großes Anliegen.

Soziales Lernen

Das Leben ist nicht frei von Krisen und Konflikten, daher bieten wir den Schülern der ersten und der vierten Klassen den Unterrichtsgegenstand Soziales Lernen. In diesem lernen die Schüler den Umgang miteinander, die Konfliktbewältigung, gegenseitiges Respektieren, Übernehmen von Verantwortung, Suchtprävention…

Informatik

Um den Anforderungen der modernen Gesellschaft und Wirtschaft gerecht zu werden bieten wir unseren SchülerInnen die Möglichkeit bereits ab der 1. Klasse Informatik zu besuchen. In der dritten und vierten Klasse kann der Europäische Computerführerschein (ECDL) abgelegt werden. Auch in den Trägerfächern Deutsch, Mathematik und Englisch ist der Computer Bestandteil des Unterrichts.

Integration

Besondere Rücksicht wird auch auf lernschwache Schüler genommen. In Integrationsklassen wird darauf besonders eingegangen. „Freiarbeit“, „Lernen lernen“ oder neue Lernkultur sind die Schlagworte, die hier zukunftsorientiertes Unterrichten umreißen.

Sportliche Erziehung

Als Neue Sportmittelschule liegt der große Schwerpunkt auf der sportlichen Erziehung. In Sportklassen haben die SchülerInnen bis zu 8 Stunden Sportunterricht. Aber auch den Schülern der anderen Klassen werden viele sportliche Möglichkeiten geboten: Fußball, Basketball, Volleyball, Handball, Schwimmunterricht, Eislaufunterricht. Abwechslungsreiche Sommer- und Wintersportwochen ergänzen den sportlichen Schwerpunkt.

Wahlpflichtfächer (Französisch, Mechatronik/Naturwissenschaften, Kreativ)

In der 3. Klasse können die Schüler nach ihren Interessen und Fähigkeiten zwischen der 2. lebenden Fremdsprache Französisch, Mechatronik/Naturwissenschaften und Kreativ wählen. 

 

Das oberste Ziel ist eine Schule in der sich alle wohl fühlen, SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und außerschulisches Personal, in der die Kinder auf das Berufsleben oder eine weiterführende Schule vorbereitet werden und in die die Eltern ihre Kinder gerne schicken.